PHP Magazin

PHP, JavaScript, Open Web Technologies

Koding: Social Coding für PHP, Ruby, Python, Perl und Node.js

X

Alles zu Facebook Hack findet Ihr in unserer neuen Serie: What the Hack?!

Koding: Social Coding für PHP, Ruby, Python, Perl und Node.js

Eric Herrmann

Bis zum Ende dieser Woche soll Koding online gehen. Koding, vormals Kodingen, ist eine Entwicklungsumgebung, die komplett vom Browser aus bedient wird. Um den Server kümmert sich das verbundene Cloud-Hosting, das Datenbankdienste, Administration, SVN, FTP, ein CLI und viel mehr einschließt. Damit ersparen sich Entwickler das Aufsetzen des guten, alten Localhost-Servers. Nach der Anmeldung bei Koding kann man sofort mit dem eigentlichen Programmieren beginnen.


Koding: Mit dem Rundum-Sorglos-Web-Paket sollen auch Neulinge überall und mit vielen Helfern ihr Web-Projekt umsetzen können

Zusätzlich zur Entwicklerplattform kommen Social-Media-Elemente hinzu, bei der Coding-Projekte gemeinsam angegangen werden oder fachliche Probleme offen diskutiert werden können. Die Verantwortlichen wollen sich mit dem Tool von etablierten Communitys wie GitHub abheben, bei denen die Profi-Entwickler auf Neulinge oft eine einschüchternde Wirkung haben.

In der ersten Beta-Runde von Koding nahmen 40.000 Leute teil. In der jetzigen Anmeldung habe Koding 4.000 dieser Entwickler angeschrieben, von denen 3.500 an Tag 1 dabei sein werden, heißt es in der jüngsten Mitteilung im Blog. Man rechne mit rund 10.000 Anwendern ab dem Launch.

Mehr Infos zu dem Projekt findet Ihr auf der Koding-Homepage.

Kommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Als Gast kommentieren:

Gastkommentare werden nach redaktioneller Prüfung freigegeben (bitte Policy beachten).