PHP Magazin

PHP, JavaScript, Open Web Technologies
X

Schon abgestimmt? Quickvote: Ist TDD der Weisheit letzter Schluss?

Micro-PHP-Manifesto: Finkler lenkt ein

Eric Herrmann

Mit einer FAQ-Seite reagiert Ed Finkler endlich auf die große Debatte, die er mit seinem Micro-PHP-Manifesto ausgelöst hat. Die ersten großen Fragen hat er jetzt online gestellt und beantwortet.

So hat Finkler wohl den Eindruck erweckt, dass er nichts auf vollausgestattete Frameworks gebe. Darauf erwidert der Punk-Fan, dass der Nutzen jeder Bibliothek, jeder Komponente oder jedes Frameworks stets den Implementierungs-Aufwand beziehungsweise die Beschränkungen aufwiegen müssen. Auch haben viele seiner Leser behauptet, dass Frameworks für Best Practice unerlässlich seien. Hierauf wusste Finkler keine eindeutige Antwort und sagte, dass vollwertige Frameworks vor allem in wachsenden Teams das Rekrutieren von Nachwuchs erleichtern. Er habe jedoch einige Neulinge kennen gelernt, die sich sehr schnell mit den Ideen in den individuell erstellten Frameworks zurechtgefunden hätten.

Viele Leser hatten Finkler als strikten Befürworter selbstgeschriebener Bibliotheken und Komponenten sowie selbstgebauter Frameworks verstanden. Auch hier korrigiert er und sagt, dass er immer nach vorhandenen Lösungen sucht, bevor er sich selbst unnötige Arbeit macht. Doch wenn diese Lösungen nicht so gut in seine vorhandene Struktur passen, schafft er sich eventuell mehr Wartungsaufwand als ihm lieb ist, und dann baut er selbst ein Tool.

Um der ganzen Micro-PHP-Debatte eine praktische Dimension zu geben, hat Finkler zusätzlich eine Collection erstellt, bei der jeder seine Micro-Komponente hinzufügen kann. Kriterien sind:

  • Löst das Tool genau ein Problem oder eine Reihe sehr ähnlicher Probleme?
  • Lässt es sich simpel in jede Code-Basis integrieren?
  • Ist der Code so kurz wie möglich und dennoch gut verständlich?

Doch auch bei den Kriterien hat sich Finkler nicht eindeutig festgelegt, nimmt aber gerne Kommentare und Fragen entgegen, auf die er an derselben Stelle reagieren möchte.

Kommentare

Ihr Kommentar zum Thema

Als Gast kommentieren:

Gastkommentare werden nach redaktioneller Prüfung freigegeben (bitte Policy beachten).